Freiburger Longboardstammtisch 2018

Die Saison 2018 geht wieder ab. Jeden Mittwoch trifft sich der Freiburger Longboardstammtisch zum gemeinsamen Cruisen oder Sliden

Die Himmelreichgruppe trifft sich um 19 Uhr am Busbahnhof. Der Bus fährt um 19 Uhr 11 bis Bahnhof Himmelreich

Die Slide Fraktion trifft sich um 19Uhr am Layback. Wer noch Stuff braucht bitte entsprechend früher, der Layback schließt um 19Uhr

Alpenrauschen 2017

Am Mittwoch den 7. Juni war es endlich soweit. Nach einer langen Auszeit bedingt durch Umzug, unsere wunderschöne Europareise und einigen Dingen mehr ging es mal wieder auf ein Skateevent.

Nachdem Alex Dehmel und Justin um 11 Uhr in Aschaffenburg ankamen ging es sofort mit richtig guter Laune auf die A3 in Richtung Süden um nach 10 min in einer Vollsperrung zu stehen, die jedoch Gottseidank nach 30 Minuten aufgehoben wurde. Danach hatten wir freie Bahn bis zur Schranke an der Tauplitz Straße. Gegen ein kleines Entgelt ging die Schranke auf und ein paar Minuten später wurden wir bei strömendem Regen von der BIGMOUNTAINSKATE-Crew am Parkplatz  in Empfang genommen. Anschließend machten wir uns auf die Suche nach bekannten Gesichtern und einem kalten Bier. Da wir fündig wurden ließen wir den Abend entspannt ausklingen und freuten uns schon mega auf den nächsten Tag.

Die ganze Nacht kamen gefühlt Leute an, dementsprechend war das Wiedersehen beim Frühstück groß. Die erste wirkliche Überraschung war allerdings der legendäre grüne schweizer Skate-Bus, der auf einmal vor meiner Nase stand, als ich das Hotel mit meinem Kaffee verließ. Nachdem sich alle begrüßt hatten ging es wie die letzten Jahre auch um Punkt 11 Uhr los mit der ersten Abfahrt bei blauem Himmel und Sonnenschein.

Da ich die Strecke ja schon von vor zwei Jahren kannte fuhr ich entspannt los und wurde nach dem Tunnel beim ansliden auf die erste links Kurve daran erinnert, wie verdammt rutschig die Gasse ist. Daraufhin slidete ich alle weiteren Kurven, nachdem ich die links gerade noch so bekommen hatte, gefühlt 10 Meter zu früh an und dann lief es. Nachdem der Flow so langsam wieder kam und sich so langsam die Gruppen bildeten mit denen man skatet, so wie es halt immer ist, holte ich für einen Run meinen Foto, um, so der Plan, während der Fahrt Fotos zu machen. Ich startete mit den liegend-Fahrern und ließ mich langsam durchreichen, was am Anfang auch gut lief. Nur dann wurden die Abstände zwischen den Gruppen zu groß, so dass ich fast immer auf Null abbremsen mußte damit wieder Leute von hinten kommen konnten, was zur Folge hatte dass meine Bremssohle vor allem auf den Geraden geradezu schmolz.

Aber das war halb so schlimm, da es eh der letzte Run an dem Tag sein sollte. Um 6 Uhr gab es das wohlverdiente Abendessen und Bierchen. Anschließend liefen Sabine, Andi und ich noch zur Gipfelstation auf 1800m, da wir feststellten, dass keiner von uns in den letzten Jahren da oben war. Ich muß sagen der Aufstieg lohnt! Die Aussicht ist der Hammer!

Danach gab es noch ein par Bierchen und dann war auch der erste Tag schon rum. Der nächste Tag startete so wie der letzte aufgehört hatte: mit Traumwetter, was ja auch perfekt zum Hawaii Freitag passte.

Wie schon geschrieben, die Gruppen hatten sich am Tag vorher schon gefunden und so skatete ich den ganzen Tag mit den Jungs von Graveyard, Footjob Productions und natürlich Marvin, der sich wie am Tag zuvor (und es sollte bis zum Schluss so bleiben) nicht zwischen dem Hackbrett “Wasser” und dem neuen “Schnellen Größe M” entscheiden konnte. Was denke ich viele nachvollziehen können.

Auf alle Fälle kam bei allen so langsam die Routine wieder und dementsprechend wurde es immer tighter!

Um halb 6 war wieder Ende und nachdem alle gegessen und sich an der Minirampe vom anstrengenden Tag ausgeruht hatten legte ab 22 Uhr, wie soll es an einem Hawaiihemd Freitag auch anders sein, Flo auf und heizte der Meute bis früh in die Morgenstunden ordentlich ein.

Der Samstag startete nass, was die meisten aber nach der Party nicht sonderlich störte und nach drei Runs auf gekürzter Strecke war auch schon wieder alles trocken und die Leute konnten sich wieder richtig einschenken. Wobei ich nach drei Tagen Skaten meine Beine schon ziemlich merkte und ein wenig Tempo rausnahm, aber ich glaube damit war ich nicht alleine.

Das Wetter entwickelte sich gegen jede Vorhersage noch prächtig, sodass nach dem Essen noch ein spontaner Minirampen-Contest startete. Alex, Sabine und ich nutzten die Gelegenheit um Stuff von Madrid und Venom, den Alex mal kurzerhand aus dem grünen Bus zauberte, auf dem Dach sitzend an die Skater zu verteilen.

Und so waren wir schon beim letzten Tag. Nachdem wir das Auto abfahrbereit gemacht hatten begaben wir uns ein letztes Mal Richtung Start, um noch ein paar Abfahrten zu genießen. Wir hatten geplant nach 4 bis 5 Runs abzuhauen, um nicht zu spät daheim anzukommen. Da aber der schwindenden Kraft zur Folge eh verfrüht abgebrochen wurde, da sich die Leute reihenweise lang machten oder umgemäht wurden,

verpassten wir doch keinen einzigen Run und fuhren nach der großen Verabschiedungsrunde gemütlich nach Hause, wo wir dann auch um 11 Uhr ankamen.

Bleibt mir nur noch zu sagen: Danke an alle die dieses fette Wochenende zu dem gemacht haben was es war – nämlich der Wahnsinn!! Vor allem natürlich danke an die bigmountain-Crew!

Fotos: CK Photography, Pablo Quiles, Lukas Meier, DariaBondPhoto und Ich

10 Jahre Layback

Was heute unser Lagercontainer für Holzpellets ist, war vor 10 Jahren unser erster Laden. Da hat sich doch so einiges getan würden wir mal sagen und desswegen lassen wir es am 29. April 2017 so richtig krachen! Kommt vorbei und feiert mit uns.

  • Outlaw Race Final & Price Giving
  • Himmelreich Cruising Tour um 17 Uhr am Hauptbahnhof Gleis 7
  • Beer for Tricks in der Resi
  • Saufen für den Dietenbach Skatepark
  • Lavor Streetfood freut sich euch bekochen zu dürfen
  • Aufs Ohr gibts von Crooked Cat Records mit DJ Megabrutal und seiner Gäng

Freiburg Winter Outlaw Series

 

 

Three races are complete, two more remain until the king of the Freiburg Winter Outlaw Series 2017 can be crowned.

On the 25th February 30 downhill warriors drove through the mist to emerge under sunny Kaiserstuhl skies and battle it out down a tight and technical track for the prize. A small amount of cash, a huge amount of glory..

1. Jan D 2. Adrian 3. Jan S 4. Dave S. Thanks Pablo Quiles for the pic

Before I let the pictures do the talking, I’d like to say a few thanks to those who made the event run so smoothly. Benni, for spending the day driving up and down the hill with 30 skaters on the van! Sophie, marshalling half way down the hill, keeping track of every car, tractor, cyclist and skater all day. Hack for trusting us with his van for shuttling, and for sponsoring the cost from Layback Freiburg Skateshop. Jakob for organising the crash mats which saved a couple people from ending up in the vineyards. Last but not least, you, the riders, for driving time and time again all the way to Freiburg to join in the fun. Thank you.

Now on to the pics, credits to Andreas Seemann and Manuel.


 

 

 

Current standings

 

For anyone interested, the points system is stolen from the Formula 1 system where the top 10 finishers receive points. The best 3 results of the 5 races count towards your total. Janto has won 2 races so far and is in a strong position to win the series, but Jan is not far behind with a 1st and a 2nd place finish. Last year the title was not decided until the final heat of the final race…

 

Next week

On the 25th March we ride again! Meeting point is Layback Freiburg Skateshop, Schopfheimer Strasse 3, 79115 Freiburg. We meet at 10am and organise a space in a car for everyone to make it to the spot. And the spot? You’ll have to wait and see.

Shuttlebus will be at the race again, but this time requires a form of payment. It will be the last event for our Orange Whale and after the race, I’d appreciate the help of anyone who is sticking around to help clean the bus and peel off the stickers before it is sold. RIP.

 

Season finale

We are pleased to invite you to a crazy weekend of skateboarding fun with us on the 29th April. Outlaw race season finale on Saturday, season opening party with prizegiving, BBQ, miniramp and beer at Layback Freiburg Skateshop in the evening. On Sunday we’ll go skating if anyone is awake!

 

xxx

Outlaw Race x Mini Session // Samstag 25.

Outlaw Race

The third race of this seasons “Freiburg Winter Outlaw Series” will go ahead this Saturday at an as yet undisclosed location near to Freiburg.

 

Treffpunkt: Layback Freiburg Skateshop um 10:00.

 

There is very little space available for us to drive you to the spot this time. The meeting point is therefore at Layback where hopefully we can fit everyone into cars and get them to the track.

 

The track will not be incredibly fast, but rather a small but technical track in the vineyards allowing less experienced riders to join in, and more experienced riders to battle hard.

 

Carvin Marvin chasing current points leader Janto last month – © andreas-seemann.com

 

There are a few rules particular to these races:

  • One push starts
  • Only one set of wheels allowed
  • One push after a crash
  • 5EU entry fee – prize money for the podium
  • Helmet and gloves mandatory – full face and knee pads recommended

 

Shuttle bus will be available depending on numbers – above 25 and things will get tight! If not, the track will be shortened to 1km or less to make walking more feasible.

 

This is an unorganized skate session that you participate in at your own risk.

 

Smiles guaranteed.

Miniramp Session

Layback is open as normal on Saturday, 12:00 – 16:00.

 

Miniramp skating 17:00 – 22:00.

 

Beer guaranteed.

 

xxx

Powdersurf und Snowskate Kurse

Bäm, der Winter ist hier. Jetzt Kurse buchen!

Snowskate Kurs 14. Januar 2017

  • Beginn 9 Uhr, Treffpunkt an der Kasse vom Skilift Haldenköpfle
  • Kursgebühr: 35€
  • Dauer: 4 Stunden
  • Snowskate Leihgebühr ist für 2 Tage mit inbegriffen. Das Brett muss am Montag zwischen 12 und 14 Uhr wieder im Layback abgegeben werden
  • Du brauchst weiche Snowboardboots, oder wasserfeste und warme Wanderschuhe mit einer nicht zu harten Sohle
  • Liftticket ist im Preis nicht enthalten
  • Mindestens 4 bis maximal 8 Teilnehmer
  • Snowskates werden auf der Piste gefahren

Powdersurf Kurse 11 und 13. Januar 2017

  • Beginn jeweils 9 Uhr, Treffpunkt am großen Parkplatz in Hofsgrund
  • Kursgebühr 75€
  • Dauer: 4 Stunden
  • Die Leihgebühr eines Asueto Powdersurfers von Pogo ist für die Dauer des Kurses im Preis enthalten
  • Du brauchst weiche Snowboardboots, oder wasserfeste und warme Wanderschuhe mit einer nicht zu harten Sohle
  • Der Powdersurf Kurs ist nur für 2 Teilnehmer möglich
  • Lawinenausrüstung mitbringen
  • Powdersurfer werden abseits der Piste gefahren

 

Wir bitten um Telefonische Anmeldung unter 0761/2855659

 

Pages:123456»