Landyachtz El Barbaro // Review Florian Wagner

Landyachtz El Bárbaro

Leave no shred of pavement unskated with this street slayer. Klassische 80er Form, fettes Piratendesign, hinzu kommen noch einige Features, wie zum Beispiel flared wheel wells, ein super tiefes Concave und ein richtig bulliges Tail, das für mächtig Pop sorgt.

_MG_7951

Mit diesen Features wurde für einen bombenfesten Stand gesorgt und Attacken auf Bowls und urban Battlefields sollte damit nichts mehr im Wege stehen. Das El Bárbaro deckt eine unglaubliche Bandbreite an Einsatzgebieten ab, ist aber definitiv in der Stadt zu Hause und möchte neues Terrain erkunden und plündern.

_MG_7739

Mit seinen 30″ Länge, 9.3″ Breite und einer Wheelbase von 14,13″ sind die Abmessungen ähnlich wie bei einem normalen Streetdeck. Trotzdem fühlt es sich an, als hätte man ein Tight Slalomboard unter den Füßen. Das agressive Concave erlaubt super schnelle Richtungswechsel, somit fühlt sich jede Bowlsession wie eine endlose Welle an. Das Board schreit förmlich danach jedes Coping zu attackieren. Die 155er Polar Bears und den 57mm Street Hawgs sind die perfekte Ergänzung für dieses wahnsinns Board. Mit diesem Setup kann man ohne Bedenken seinen Citycruiser zu Hause lassen, obwohl die Street Hawgs vergleichbar mit klassischen Streetrollen sind, haben sie mit ihrer Härte von 82a sehr gute Rolleigenschaften und erlauben auch weiter Strecken zu skaten, ohne dass es einem gleich die Schuhe auszieht. Also wer seinen Weg nach Hause noch ein bisschen verspielter gestalten möchte und jeden Driveway und Citydownhill im SanFrancis Style rippen möchte, kommt mit diesen Board voll auf seine Kosten. Wie oben erwähnt steht man fast wie in einer Bindung und kann das kleine Ding unter seinen Füßen jederzeit quer oder auf grip durch jeden Corner jagen.

_MG_7588

 

[Text & Rider: Florian Wagner // Photographer: Dana Schitter]

Landyachtz El Barbaro // Review Florian Wagner

Dennis “Alfred” Wangler

 

IMG_8561

In jungen Jahren genoss Alfred als gebürtiger Schwarzwälder das Privileg des Skispringens. Nein, nicht mal eben über einen kleinen Kicker heizen, die richtig großen Dinger! Was das mit den Synapsen anstellt ist noch nicht so ganz erforscht, aber der Mann hat dadurch ein Brettgefühl vom feinsten bekommen. Street, Miniramp, Bowl, No Hands Down, Windskaten, Windsurfen, Snowboarden… Als excellenter Allrounder ist Alfred in vielen Sparten des Brettsports zuhause und vor allem spontan für jede Session zu haben. Für mich der ideale Brettsportkammerad, irgendwo findet sich mit diesem Flowkollegen immer ein Spielplätzchen mit dem man was anfangen kann.

Beruflich hat Alfred im Layback die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolviert, schmeißt inzwischen den Laden und sorgt dafür, dass das Niveau unserer Beratung hoch bleibt. Nebenbei hat Alfredo auch noch die Koordination der Hackbrettproduktion unter seinen Fittichen. Mehr Brettsport geht kaum!

 

 

 

 

 

 

 

Landyachtz Peacemaker 32″ // Review von Florian Wagner

The Peacemaker is the product of team input and the evolution of the skaters needs …

IMG_9181

Er wurde nach den Vorgaben von Teamridern designed und ist der perfekte Mix aus Freeride und Streetdeck. Je nach Setup fühlt sich das Deck sowohl in Bowls, wie auch bei schnellen Cityruns zu Hause. Mit der kürzeren 32 Inch Version wurden zwar die Downhill-Eigenschaften beschnitten, dafür ist der Spaßfaktor in Transitions und Urban Playgrounds massiv gestiegen. Die 32.3″ Länge und 16″ Wheelbase bringen enorm viel Stabilität und die Breite von 10″, kombiniert mit den molded fenders gibt ein saves und cremiges Gefühl beim Sliden und Highspeed Ollies.

_MG_7947

Angeboten wird der Friedensstifter als „Deck Only“ oder „Complete“, wobei das Setup mit Polar Bear 155, Bear bearings & 63mm Micro Monster Hawgs schwerstens zu empfehlen ist. Für den Einsatz in Transitions sollten aber die Wheels durch 57mm/62mm Street Hawgs ersetzt werden. Durch die großzügig angelegten Wheelwells und den mitgelieferten Riserpads ist es eigentlich so gut wie unmöglich Wheelbites zu bekommen.

IMG_7057

Die 8 Lagen kanadischer Ahorn sorgen für Steifigkeit und den nötigen Pop, somit sind dem Rider im Großstadtdschungel keine Grenzen gesetzt. Obwohl das Board einen klassischen Oldschool Shape besitzt und auf eine Nose verzichtet wurde, hat man durch die etwas größeren Abmessungen und einem enorm breiten Tail das Gefühl, immer richtig am Board zu stehen. Genau diese Eigenschaften machen dieses Board so gutmütig, es muss nicht jeder Trick perfekt gelandet werden und auch wenn es mal etwas schneller wird, hat man das sichere Gefühl, immer alles unter Kontrolle zu haben.

_MG_7764

Fazit: Der Peacemaker sollte in keinem Board Quiver fehlen, es ist ein perfektes skate everthing/ skate everyday Board und stiftet definitiv Frieden zwischen Streetskaten und Longboarden.

_MG_7718

 

[Text: Florian Wagner // Riders: Matthias Mögele & Florian Wagner // Pictures: Dana Schitter]

Landyachtz Peacemaker 32″ // Review von Florian Wagner