Landyachtz Outlet // Hackbrett Fabrikverkauf

Wohin mit den Boards nach der Skatesession?

Wohin mit den Boards nach der Skatesession?

Mutti ist sicher genauso angenervt von auf den am Boden rumstehenden Brettern wie die Mitbewohner, vor allem, wenn sich jemand mal wegen eines Brettes im Flur in selbigem lang macht. Außerdem, haben sich erstmal ein paar Bretter angesammelt, geht ziemlich viel Standfläche für den Mensch an sich verloren. Sowieso jetzt wo’s kalt und nass draussen ist, was mach ich mit den Brettern?

Naja später dann aufs Snowskate, aber erstmal bisschen im Layback Webshop gestöbert und siehe da, Hackbrett Boradracks. Passen jetzt nicht so zu meinem Vorhaben, als Inspiration aber top. Also schnell 2 Boardracks für den Flur gezimmert. Eins für die Wand, das andre als Aufsteller in Kombination als Tisch fürs Telefon, ja manche Menschen haben noch einen Festnetzanschluss.

Boardracks gebaut, wie das?

Man braucht nur 2 Bretter mit den gleichen maßen, z.B. 25 x 70 x 2 cm, sägt alle 12cm einen 3cm breiten und 15cm tiefen Schlitz rein, spaxt ein Verbindungsholz dazwischen und dübelt das Ganze an die Wand – fertig. Wer Angst vor Kratzern im Deck hat oder das Geräusch beim rein und rausnehmen nicht gerade als Ohrenschmaus empfindet, der klebt etwas Filz auf die Auflagefläche, ansonsten Bretter rein und gut is. Wer Angst vor Katzen hat ist selber Schuld!

Zu faul oder handwerklich unbegabt, hier geht’s zu den Hackbrett Boardracks in unsrem Webshop.