Landyachtz Outlet // Hackbrett Fabrikverkauf

Bear Grizzly 845 // Produktvorstellung

Bear Grizzly 845

Yeah endlich, voraussichtlich ab dem 15. März 2016 gibt’s die Bear Grizzly auch mit 45° Baseplate und ersetzt auf lange Sicht die Bear Grizzly 840. Die Bear Grizzly 845 kommt mit einem zur Bear Grizzly 852 identischen Hanger und wird, wie die Bear Grizzly 840 und im Gegensatz zur Bear Grizzly 852 nur in schwarz erhältlich sein.

Eigenschaften:

Die Bear Grizzly 845 mit 45° Baseplate hat einen 181mm breiten Hanger, einen 8mm Achsstift und lässt sich flippen. Im nicht geflippten Zustand beträgt die Höhe der Bear Grizzly 845 63mm (unterkante Baseplate – mitte Achsstift), geflippt ist sie nur noch 59mm hoch. Zur Befestigung am Brett kann man zwischen Old- & Newschool Montage wählen. Die mitgelieferten blauen Stock Bushings sind wie die grünen, grauen und gelben Stock Bushings in der Bear Grizzly 852, 15mm hoch, haben einen Durchmesser von 24mm und eine Härte von 82,5a. Der Bushingseat der Bear Grizzly 845 misst im Durchmesser 24mm und bietet dem Bushing so einen festen Sitz. An der Straßenseite begrezt ein Cupwasher den Bushing. Der Kingpin ist fest verpresst, damit ohne Spiel und nicht austauschbar. Anzumerken ist noch, dass Achsstift und Kingpin aus „Grade 12 Steel“ sind, Branchenstandard ist Güte 8.

Rein von den technischen Daten her ist die Bear Grizzly 845, vergleichbar mit der Crail Speed 180 oder der Bolzen Truck mit 45° Baseplate.

Eindruck:

Die Achse ist – Bear typisch – ordentlich verarbeitet, die abgedrehten Hangerenden sowie der Pivot weisen keinen Grat auf, teilweise sieht man der Achse aber an, dass sie gegossen ist. Der Hanger ist, wie bereits angesprochen, der selbe wie bei der Bear Grizzly 852. Somit verfügt auch die Bear Grizzly 845 am Bushingseat über eine etwas geöffnete und abgesenkte Wand um den Bushing. Dies hat ein sanftes und gleichmäßiges Lenkgefühl von Kante zu Kante zur Folge, wobei der Hanger dabei trotzdem leicht und sehr gut ausbalanciert um den Nullpunkt gehalten werden kann. Der Bushingseat ist dadurch auch kompatibler zu Bushings anderer Hersteller.

Als ich die Achse am Brett hatte und die ersten paar Meter gerollt bin, kamen mir die Stock Bushings für meinen Geschmack etwas zu träge vor. Nach ein paar Abfahrten fühlte sich das Ganze dann aber ziemlich gut an. Der erste Eindruck macht Lust auf mehr und auch wenn es etwas schneller wird, ist die Bear Grizzly 845 mit Stock Bushings bestückt, noch sehr angenehm zu steuern und ruhig unter den Füßen. Mit etwas Bushing Optimierung ist aus der Bear Grizzly 845 sicher noch das ein oder andere rauszuholen. Ich werde sie in 2016 auf jedenfall noch öfter fahren!

Bear Grizzly 845

Bilder: Jan Liebing